Hans-Jürgen Freitag

geboren 1962 in Göttingen, hier Abitur und 2 Semester Musikwissenschaft, Studium der evangelischen Kirchenmusik in Bremen.

Hans-Jürgen FreitagNach dem B-Examen Zivildienst, Kirchenmusiker der Bremer „Alt-Hastedter Kirchgemeinde", danach Aufbaustudium mit Abschluss Kirchenmusik A-Examen. Wichtige Lehrer: Prof. Günther Berger, Prof. Wolfgang Baumgratz, Domkantor Prof. Wolfgang Helbich und besonders Prof. Wolfgang Mielke. Stipendiat der „Internationalen Altenberger Orgelakademie 1990". Diverse Kurse bei verschiedenen Organisten und Chorleitern.

1993 bis 1998 A-Kantor der Bremer „St. Rembertikirche", weiterführende Studien in den Bereichen Gesang und Orchesterleitung, Januar 1999 bis März 2000 Erziehungsurlaub in Weimar, seit März 2000 A-Kantor der „St. Jakobuskirche" in Ilmenau.

Arbeitsschwerpunkte sind die Chorleitung in Gottesdienst und Konzert mit Bachchor und Vokalensemble (Chorsinfonik, kleines Ensemble und a-capella), konzertantes und gottesdienstliches Orgelspiel, konzertante Tätigkeit als Solist und als Orgelbegleiter in verschiedenen Formationen, Aufbau und Durchführung einer Konzertreihe mit Veranstaltungen wie dem „Ilmenauer Messiaen-Festival" oder den „literarische Abendmusiken".

Unterricht an der TU-Ilmenau im Studium Generale, CD-Einspielungen und Rundfunkaufnahmen liegen vor.